Willkommen auf www.timboestge.de
Foxen 2011

Vom 04. August bis zum 13. August 2011 waren Michael und ich in der schwedischen Provinz Värmlands län am Lake Foxen zum Angeln.

Am Morgen des 04. August starteten wir mit dem Auto in Richtung Schweden. Nach ca. 14 Stunden Fahrt erreichten wir den Foxen in der Kommune Arjäng. Über das Internet hatte ich uns bereits ein Boot gemietet. Nach der Übergabe luden wir unser Gepäck aus und verbrachten die erste Nacht unter freiem Himmel. Am nächsten Morgen packten wir unsere Sachen in das Boot und machten uns auf die Suche nach einer kleinen Insel für unser Lager. Nach ca. einer Stunde wurden wir fündig. Nachdem das Zelt aufgebaut war ging es sofort ins Boot zur ersten kleinen Angeltour. Michael konnte nach wenigen Würfen den ersten großen Barsch (50 cm) landen und auch ich konnte nach kurzer Zeit zwei kleinere Hechte mit einem Wobbler überlisten. Nach einem ausgedehnten Mittagsschlaf ging es am Abend wieder ins Boot und wir fischten an den nahe gelegenen Schilfgürteln und Seerosenfeldern. Auch hier konnten wir wieder mehrere kleinere Hechte fangen.

Am nächsten Tag angelten wir mit Pose und Wurm von unserer Insel aus. Ich fing einen größeren Barsch und den ersten Hecht über 60 cm. Am Abend ging es dann wieder mit Boot und Spinnrute auf die “Jagd”, die Ausbeute: Mehrere kleine Hechte und Barsche. Am dritten Tag regnete es, wir beschlossen vorerst im Zelt zu bleiben und abzuwarten. Gegen Mittag kam Max, er hatte sein Lager am gegenüberliegendem Ufer unserer Insel, mit seinem Belly-Boot und einem 80er Hecht im Schlepptau vorbei. Es dauerte nicht lange und auch Michael und ich saßen wieder im Boot und warfen die Ruten aus. Wir konnten einige Hechte um die 50 cm fangen. Am Abend des nächsten Tages fuhren wir mit Max gemeinsam zum Fischen raus. Wir fingen einige kleine Hechte am Schilf und fuhren dann in eine kleine Bucht mit Schilf, Binsen und Seerosen. Max angelte mit Streamer und Fliegenrute. Nach einigen Würfen zwischen die Seerosen rief er “Biss, Biss, das ist ein guter!”. Nach kurzem Drill durchstieß ein riesiger Hechtkopf die Wasseroberfläche und Max hatte alle Hände voll zu Tun diesen Fisch von der Flucht in die Seerosen abzuhalten. Ich versuchte zweimal den Fisch zu landen doch es klappte nicht. Beim dritten Anlauf konnte ich den Fisch dann mit einem Kiemengriff ins Boot hieven. Der Hecht hatte eine Länge von 1,03 Metern und wog um die zehn Kilo. Für Max ging ein Traum in Erfüllung und auch Michael und ich freuten uns riesig über diesen Fang. Nach kurzer Foto-Session setzen wir den Fisch zurück ins Wasser und machten uns auf den Weg in unser Lager um den Abend mit einem Bierchen am Lagerfeuer ausklingen zu lassen.

An den folgenden Tagen konnten wir in den Abendstunden wieder mehrere Hechte und Barsche überlisten. Es waren auch einige Fische über 60 cm dabei. Am Abend des letzten Tages saßen wir bei Whisky und Zigarre am See und kamen übereinstimmend zu dem Entschluss: Das war nicht die letze Angeltour am Lake Foxen.

© 2012, Tim Böstge          w w w . t i m b o e s t g e . d e          Letzte Aktualisierung: 04.03.2013

 

Homepage Besucherzähler